Grüß Gott

Grüß Gott und ein herzliches Willkommen auf unserer Homepage. Hier können Sie sich über unsere Kirchengemeinde und das Leben in ihr informieren.

Dabei ist das Wort "Homepage" durchaus wörtlich zu nehmen. Unsere Gemeinde ist uns Heimat und Zuhause. Hier leben und glauben Menschen mit unterschiedlichen Berufen, aus verschiedenen Generationen und mit vielfältigen Interessen. Aber wir sind verbunden in Jesus Christus als dem einen Grund, der uns trägt.
Wir sind einander wichtig, wir hören einander zu und kommen miteinander und mit Gott ins Gespräch. Unser Gemeindeleben gestalten wir gemeinsam und kreativ.
Unsere Türen sind offen für alle Neugierigen, Mitteilsamen, helfenden und Fragenden.
Kommen Sie doch einfach mal vorbei - wir freuen uns auf Sie!

Und nun viel Vergnügen beim Stöbern in unseren Angeboten.

Die Kräuterspirale ist fertig!

Kräuterspirale
Bildrechte: R. Dreßler

 

Nach einer Idee von Renate Dreßler wurde das Projekt „Kräuterspirale“ umgesetzt. Nach langer und gründlicher Planung von Peter Merkert konnte Anfang September mit dem Ausmessen der Fläche und dem Abtragen der Grasnarbe begonnen werden. Eine Woche später war das große Steineschleppen angesagt.
Mit Unterstützung von Berthold und Klaus haben Renate und Peter drei Anhänger voller Steine von dem Anwesen eines Spenders zum Kirchhof gefahren. Dort haben wir sie schon mal nach Größen vorsortiert, so dass beim Aufbau der Spirale das Zusammensetzen leichter wird.
Ein paar Tage später haben Peter und Berthold die Fläche begradigt und die ersten Steine gelegt.

Am Samstag, den 21. September um 9.00 Uhr ging es dann richtig los. Peter und Renate verarbeiteten Stein für Stein. Es wurde gemessen, geklopft, gemeißelt, selbst die Flex war im Einsatz, bis die Steine zur Zufriedenheit der Beiden passten. Nach gut drei Stunden war dann auch noch der letzte Stein gesetzt. Jetzt musste noch die Erde aufgefüllt werden, damit die Stabilität der Spirale gegeben ist.
Jürgen Kempf vom Bauhof der Marktgemeinde war so freundlich uns mit zwei Baggerschaufeln voller Erde auszuhelfen. An dieser Stelle ein dickes Lob für die gute Zusammenarbeit. Den Mutterboden haben wir Eimer für Eimer eingefüllt, festgeklopft und gewässert, so dass die Erde sich gut verdichten kann. Lage für Lage arbeiteten wir so die Erde ein. Mit der Hilfe von Berthold, der etwas später auch noch dazukam, waren wir um 15.00 Uhr fertig.
Die Erde brauchte jetzt noch ein wenig Zeit um sich noch etwas zu setzen, aber rechtzeitig vor Erntedank haben wir die Kräuterspirale noch mit Pflanzen füllen können.

Ich wünsche Euch/Ihnen allen viel Freude an den Kräuter. Sie dürfen gerne probieren. Geruch, Geschmack, Konsistenz – jedes Kraut ist anders. Viel Spaß damit!

Renate Dreßler
und Ihr Unterstützerteam Peter Merkert, Berthold Kunkel und Klaus Diehm